High School in Neuseeland

Kia Ora! Leben im Land der Hobbits und an den Schulen die Sprachen der Einheimischen lernen. Aber wie genau läuft das mit den Schulen dort ab?

In Neuseeland gibt es 3 Schulformen, die man nacheinander durchläuft. Es handelt sich dabei um die Primary Schule, Intermediate Schule und High School oder College. In die Primary Schule kommt man mit zwischen 5 und 6 Jahren. Sie dauert entweder 8 oder 6 Jahre. Wenn es eine „contributing primary school“ ist, beträgt die Dauer 6 Jahre und man besucht für die 7. Und 8. Klasse die Intermediate Schule. Danach geht man für 5 weitere Jahre auf die High School. Die Schullaufbahn in Neuseeland beträgt somit insgesamt 13 Jahre und die Schüler werden nicht auf verschiedene Schulen mit unterschiedlichen Leistungsansprüchen aufgetielt, wie in Deutschland. Außerdem besteht in Neuseeland eine Schulpflicht vom 6. Bis zum 16. Lebensjahr.

Die ersten 10 Jahre durchläuft man meist im Klassenverband, danach kann man dann Kurse wählen, die den eigenen Interessen entsprechen und einen auf die weiterführende Karriere vorbereiten. Die Kurse kann man teilweise in der 9. Und 10. Klasse schon ausprobieren. Das klingt ähnlich, wie in Deutschland, allerdings ist die Auswahl der Kurse um einiges größer. So gibt es neben Mathe, Englisch und Naturwissenschaften auch Fächer wie Kochen, Modedesign, Touristik, Meeresbiologie und Fotografie.

Die neuseeländischen Ferien sind so wie in Deutschland, 2 Wochen im Herbst, Winter und Frühling und 6 Wochen im Sommer. Dabei sollte man beachten, dass der Sommer in Neuseeland von Oktober bis Dezember ist, nicht von Mai bis August.

Der neuseeländische Schultag beginnt normalerweise zwischen 8:30 und 9 Uhr. Der Tag beginnt allerdings nicht mit einer normalen Stunde, sondern mit der sogenannten „K-Group“ oder „Home Room“, einer Zeit, in welcher den Schülern vom Lehrer Neuigkeiten weitergegeben werden.

Nach den ersten beiden Stunden gibt es eine längere Pause für den „morning Tea“, also quasi das Frühstück. Anschließend folgen nochmal 2 Schulstunden, eine Stunde Mittagspause und dann die letzte Schulstunde. Je nach Schule ist eine Schulstunde eine Stunde lang und der Tag endet zwischen 3 und 3:30.

Der genaue Ablauf hängt von der besuchten Schule ab, so haben die Stunden unterschiedliche Längen und an einigen Schulen sind die Tagesabläufe an verschiedenen Tagen unterschiedlich. Es ist normal, dass die Schüler jeden Tag die gleichen Fächer haben, die sie zuvor frei gewählt haben.

Neuseeländische Schulen bieten eine Rheie an außerschulischen Aktivitäten an. Von Sport über Musik bis hin zu Dikussionsrunden ist alles dabei.
Was Neuseeland dabei von anderen Ländern unterscheidet ist die Möglichkeit auch außerhalb der Schule, also in Clubs und Vereinen aktiv zu werden. Dadurch wird die Auswahl nur noch größer und es gibt wirklich für jeden etwas ansprechendes.
Natürlich variiern die Möglichkeiten je nach Ort und besuchter Schule.

In den meisten neuseeländischen Schulen gibt es eine Schuluniform. Das tragen der Uniform ist Pflicht, solange es keine Sondergenehmigung der Schule gibt. In den vergangenen Jahren wurden an den meisten Schulen alternative Uniformen eingeführt, damit weder Jungen noch Mädchen durch ihre Uniform beeinträchtigt werden. Oft wird Schmuck durch den Dress Code verboten, allerdings gibt es Ausnahmen, wenn man ihn zum Beispiel aus religiösen Gründen trägt, ist er erlaubt. An einigen Schulen ist die Schuluniform im letzten Jahr nicht mehr Pflicht. Allerdings gibt es trotzdem noch eine Kleiderordnung, die befolgt werden muss.

Die Benotung in Neuseeland läuft wie folgt:

Offizieller Name

Allgemeiner Name

Abkürzung

Definition

Achievement with Excellence

Excellence

E

Der Schüler übertrifft die Anforderungen und hat ein vollkommenes Wissen über die beahndelten Materialen.

Achievement with Merit

Merit

M

Der Schüler trifft die Anforderungen und zeigt tiefgehendes Verständnis des Inhalts.

Achievement

Achieved

A

Der Schüler trifft die gewünschten Anforderungen.

Not Achieved

Not Achieved

N/NA

Der Schüler trifft die gewünschten Anforderungen nicht.

Standard Not Attempted

Not Attempted

SNA

Der Schüler war eingeschrieben, hat sich jedoch nicht bemüht.

In vielen Schulen in Neuseeland kannst du auch neben dem sogenannten NCEA, was in etwa unserem Abitur entspricht, den IB (International Baccalaureate) oder das CIE (Cambridge International Examinatons), für deinen Abschluss machen.