Spanien

Das Land am Mittelmeer in welchem noch mit Stieren gekämpft wird und man überall Flamenco tanzen kann - wirklich?

Körperkontakt ist nicht so dein Ding? Dann solltest du dir das mit Spanien nochmal überlegen. Spanier lieben körperliche Nähe und werden dir bei einem Gespräch immer näher kommen. Das machen sie natürlich nicht absichtlich oder mit dem Ziel, dass du dich unwohl fühlst, sondern einfach, weil es für ihre Kultur ganz normal ist.

Eine andere Besonderheit hat mit dem Essen zu tun. Nicht nur haben die Spanier ihre ganz eigenen Spezialitäten, sondern auch ihre Esszeiten sind anders. Das Abendessen ist abends um 10 und es wird warm gegessen, genauso, wie zum Mittagessen. Viel vor Mitternacht kommt man also wahrscheinlich nicht ins Bett, ob man will oder nicht.

      Do's

  • Händeschütteln zur Begrüßung ist normal, versuche zuerst die älteren und dann die jüngeren Anwesenden zu begrüßen
  • Von Bekannten bekommt man zur Begrüßung auch mal ein Küsschen auf die Wange
  • Wenn du einen Laden betrittst, ist es höflich zu grüßen und sich wieder zuverabschieden, wenn man geht
  • Bereite dich auf spätes Mittag- und Abendessen vor
  • Verbringe mehr Zeit mit Spaniern, als mit anderen Austauschschülern
  • Wenn du ein Geschenk bekommst, öffne es sofort, damit man deine Reaktion sieht, außerdem ist es höflich auch ein Geschenk zurück zu schenken
  • Probier das spanische Essen
  • Trink Kranwasser, spanisches Kranwasser ist sauber und auf Trinkwasser Qualität geprüft
  • Nutze die öfentlichen Verkehrsmittel, sie sind sehr zuverlässig und man kann sich schnell durch das ganze Land bewegen
  • Sei geduldig
  • Wende dich mit Problemen an deine Gasteltern und erzähle ihnen von deinen Plänen, um Vertrauen aufzubauen
  • Halte dich an die Regeln deiner Gastfamilie

 

       Don'ts

  • Beschwer dich nicht über die Raucher oder gewisse Regionen
  • Wenn du über Spanier sprichst, sage nicht „Spaniards“ sonder „Spanish“
  • Vergiss die Sonnencreme nicht
  • Verlasse dich nicht auf Vorurteile
  • Verurteile keinen und gib lieber eine Zweite Chance, versuch dich in dein Gegenüber hinein zu versetzen
  • Laufe in der Stadt nicht mit Strandoutfits herum
  • Es ist in Spanien nicht üblich Trinkgeld zu geben
  • Sei nicht erstaunt über die direkte Art der Spanier und fühle dich davon nicht angegriffen
  • Versuche nicht eine achtspurige Straße igrndwoanders zu überqueren, als an der Ampel
  • Du solltest nachts nicht alleine unterwegs sein
  • Verurteile keinen und gib lieber eine Zweite Chance, versuch dich in dein Gegenüber hinein zu versetzen
  • Verlasse dich nicht auf Vorurteile und Erwartungen, lass dich lieber überraschen

 

 

In Spanien wird das Schuljahr entweder in Trimester oder Quartale eingeteilt. Du kannst 3 Monate bis ein Jahr dort wohnen und eine High School besuchen. Oft hast du die Möglichkeit eine High School zu wählen, aber du kannst auch das klassische Model wählen und dich überraschen lassen, in welche Region du kommst. Der Preis hängt von der Dauer und von der Region in die du kommst ab und liegt zwischen 6 000 und 9 000 Euro.