Schule in England

Theoretisch sollten wir aus dem Englischunterricht alles ├╝ber die Schulen auf der Insel wissen. Praktisch kannst du es hier nachgucken.

Das englische Schulsystem beginnt, wie das deutsche mit dem Kindergarten oder auch "Nursery". Diese geht von 1-4 Jahren, ist aber keine Pflicht. Eltern k├Ânnen ihre Kinder dort anmelden die Eltern k├Ânnen ihre Kinder dort anmelden, wenn sie arbeiten m├╝ssen oder das Kind mehr Umgang mit Gleichaltrigen haben soll. Danach geht es f├╝r 6 Jahre in die Primary School oder Grundschule. Anschlie├čend geht man auf spezialisierte weiterf├╝hrende Schulen, auch Secondaries genannt. Diese Schule besucht man bis zur elften Klasse. Beim Abschluss ist man normalerweise 16 Jahre alt und hier endet die Pflichtschulzeit. Das hei├čt, dass Sch├╝ler nun entscheiden k├Ânnen, ob sie weiter machen wollen oder lieber eine Ausbildung anfangen wollen. Das ist sehr ├Ąhnlich zu Deutschland, wo Sch├╝ler nach Erwerb des Realschulabschlusses entscheiden k├Ânnen, ob sie weiter in die Oberstufe gehen wollen oder nicht.
Am Ende der 11. Klasse gibt es das sogenannte G.C.S.E. Exam, bei dem 10 verschiedene F├Ącher innerhalb von Arbeiten getestet werden. Die Noten bestimmen, auf welchen Schulen man sich bewerben kann.
Englische Sch├╝ler haben zwei M├Âglichkeiten, wenn es zur Oberstufe kommt. Entweder sie gehen in die "Sixth Form", das hei├čt ├╝blicherweise, dass sie an ihrer Schule bleiben und dort die 12. und 13. Klasse machen. Sie k├Ânnen aber auch ans College gehen, welches diese beiden Jahrgangsstufen separat unterrichtet. Wie auch in Deutschland w├Ąhlt man in der Oberstufe 4 F├Ącher, auf die man sich spezialisiert und am Ende der 12. Klasse macht man ein sogenanntes AS Exam, danach entscheidet man sich f├╝r drei der vier F├Ącher. Das letzte Jahr endet mit dem A2 Exam in diesen drei F├Ąchern.

Die Ferien in England sind mit deutschen Schulferien zu vergleichen, also 6 Wochen Sommerferien und 2 im Herbst, Winter und Fr├╝hling.

Man sollte beachten, dass Gro├čbritannien nur England beinhaltet, wobei Wales und Schottland ├Ąhnliche Schulsysteme haben.

Der Schulalltag in England beginnt in jeder Schule zu unterschiedlichen Zeiten, ├╝blicherweise jedoch zwischen 8:30 Uhr und 9:00 Uhr. Auch die Dauer des Tages variiert bei den Schulen zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr. Zudem ist die L├Ąnge der Schulstunden verschieden, aber meistens ungef├Ąhr eine Stunde.

An einigen Schulen ist es ├╝blich samstags zu unterrichten oder an einem Tag in der Woche k├╝rzer zu unterrichten und anschlie├čend AG's anzubieten.

Schulkleidung

In Gro├čbritannien ist es ├╝blich eine Schuluniform zu tragen. Diese muss man sich kaufen, wobei es oft die M├Âglichkeit gibt eine Uniform secondhand zu erwerben, wodurch sie um einiges g├╝nstiger ist. In der Sixth Form, also 12. und 13. Klasse, muss man keine Uniform mehr tragen, aber es gibt immer noch einen Dress Code.

 

AG's

Die M├Âglichkeit seinen Hobbys in der Schule nachzugehen ist in England weiter verbreitet, als in Deutschland. Dabei gibt es von Schule zu Schule verschiedene M├Âglichkeiten, aber vor allem Hockey, Fu├čball, Tennis und Cricket sind im Sportbereich sehr beliebt.

 

School Spirit

Auch die School Spirit ist gr├Â├čer, als in Deutschland. Das liegt einfach daran, dass sich viel mehr des t├Ąglichen Lebens in der Schule abspielt und man sich auch durch das Tragen der Schuluniform mit der Schule identifiziert.

Die Noten von Tests und Arbeiten werden ├╝blicherweise durch Prozente angegeben, die sich dann auf dem Zeugnis oder bei den Abschlusspr├╝fungen in Noten umrechnen lassen. Diese Noten h├Ąngen allerdings von den F├Ąchern ab, die man w├Ąhlt und von der Stufe, die man besucht.
Das liegt daran, dass England 2017 damit begonnen hat das Notensystem umzustellen und verschiedene Regionen Englands diese Änderungen noch nicht übernommen haben.