High School in Irland

Das irische Schulsystem ist sehr vielfältig und bietet viele Möglichkeiten. Aber welche genau?

In Irland ist ein Schuljahr in Trimester aufgeteilt. Das heißt, es endet Anfang September und endet Anfang Juli, dabei ist es in drei Abschnitte aufgeteilt. September bis Dezember, Januar bis April und April bis Juli. In Irland besucht man zunächst für sechs Jahre die Primary School und kann danach zwischen zwei Schulen wählen.  Einmal der Community School und der Vocational School.  Die meisten der Schüler beuschen die "Voluntary Secondary School", welche der deutschen Oberstufe sehr ähnelt. Diese Schule geht sechs Jahre und ist in zwei Abschnitte aufgeteilt, nämlich dem "Junior Cycle" und dem "Senior Cycle". In Irland sind Mädchen- bzw. Jungenschulen immer noch weit verbreitet. Genauso wie Schuluniformen, welche meistens aus Hemd, Krawatte, Hose oder Rock, Blazer und Pullover besteht.

Ein normaler Schultag in Irland beginnt um 9 Uhr und endet gegen 16 Uhr, dazwischen gibt es eine kurze und eine längere Mittagspause. Nach dem Unterricht gibt es viele Freizeitangebote, welche man besuchen bzw. nutzen kann. Man hat die Möglichkeit sportliche und künstlerische Kurse zu belegen wie zum Beispiel Gaelic Football, Hurling, Chor, Jahrbuch, aber auch Theater und Musical AG´s.

Neben der High School möchte man natürlich auch noch etwas erleben. Da Irland auch die "Grüne Insel" genannt wird, macht man das am Besten in der Natur. Oft bieten die High Schools spannende Projekte und Kurse an wie zum Beispiel die typische Sportarten Gaelic Football, Hurling und Fußball. Außerdem Klettern, Schwimmen und AG´s wie Musik, Tanz, Kunst und Theater.

In Irland werden die Schüler, im Gegensatz zu Deutschland, nicht mit den Noten eins bis sechs benotet. Denn das irländische Notensystem gleicht dem britischen. Das heißt, in Irland werden die Schüler mit den Buchstaben A bis F benotet. Dabei liegen A und B zwischen 70% - 80%, C und D wiederum zwischen 60% - 70%, das heißt, der Kurs ist zwar noch bestanden, aber sollte man ein E oder F bekomme, heißt das, dass man den Kurs nicht bestanden hat. Damit die Lehrer die einzelnen "Noten" noch differenzieren können, kann man auch ein A+ oder ein B- erreichen.