Dänemark

Ein Nachbar Deutschlands und doch vollkommen anders - Willkommen in Dänemark!

Wenn du ihn Dänemark wohnst, solltest du dich darauf vorbereiten Fahrrad zu fahren. Immer und überall. Egal, ob es regnet, schneit oder die Sonne scheint. Der Grund dafür ist ganz einfach. Während viele Leute denken, dass es an den hohen Sprtikosten liegt, ist es in Wahrheit etwas anders. Da in Dänemark alles nahe beieinander liegt, ist es oft viel praktischer und auch teilweise schneller mit dem Fahrrad zu fahren, als mit dem Auto.

Außerdem solltest du wissen, dass es "hygge" gibt. Man kann es nicht perfekt übersetzen, aber wenn jemand fragt, ob du für "hygge" kommen möchtest, kannst du dich auf einen entspannten Abend mit Freunden und guten Gesprächen vorbereiten.

       Do's

  • Respektiere die Privatsphäre der Dänen
  • Fahr mit dem Fahrrad – aber erst nachdem du dich mit den Regeln im dänischen Straßenverkehr auseinandergesetzt hast
  • Sprich in der Öffentlichkeit leise
  • Sei aufmerksam und gehe ohne Aufforderung aus dem Weg, wenn Leute vorbei müssen – achte vorallem auf Leute, die es schwer haben sich zu bewegen
  • Bei einem offiziellen Fest oder einer Feier ist es normal jede Person mit einem Händeschütteln zu begrüßen und sich mit Namen vorzustellen – Freunde kann man auch umarmen
  • Bemühe dich pünktlich zu sein
  • Sage „tak for mad“ (also „danke für das Essen“) wenn du mit der Familie oder Freunden isst
  • Halte dich an die Regeln deiner Gastfamilie
  • Wende dich mit Problemen an deine Gasteltern und erzähle ihnen von deinen Plänen, um Vertrauen aufzubauen
  • Respektiere das Gesetzt des Jantes

 

       Don'ts

  • Smalltalk ist eher untypisch für Dänen – sie sind ziemlich direkt
  • Versuche auch nicht Fremde in ein Gespräch zu verwickeln
  • Geh nicht bei rot über die Straße – auch wenn keine Autos zu sehen sind
  • Wenn du in der Öffentlichkeit einen Hund siehst, solltest du ihn nicht streicheln, sie teilen den Gefallen an Ptivatsphäre mit ihren Herrchen und Frauchen
  • Sag auf keinen Fall, dass du Roskilde, das größte Musikfestival Dänemarks nicht magst
  • Gib nicht mit deinen Fähigkeiten, deiner Herkunft etc. An
  • Dänen nutzen viel Sarkasmus und Ironie, nimm es also nicht persönlich, was sie sagen, da es wahrscheinlich nicht so gemeint ist
  • Hinten anstellen! Vordrängeln ist extrem unhöflich
  • Rede nicht über Themen wie Religion, Politik und Sexualität
  • Verurteile keinen und gib lieber eine Zweite Chance, versuch dich in dein Gegenüber hinein zu versetzen
  • Verlasse dich nicht auf Vorurteile und Erwartungen, lass dich lieber überraschen

 

 

 

Unser Nachbarland Dänemark kannst du 3, 5 oder 10 Monate erleben. Wo genau du landest hängt von deiner Gastfamilie ab. Der Preis liegt zwischen 4 000 und 6 000 Euro,  abhängig von der Länge deines Aufenthalts.